You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, December 29th 2011, 5:16pm

Unterschiede - Französische Widder / Deutsche Widder - Belgische Riesen / Deutsche Riesen

Hallo,
kann mir vielleicht jemand die Unterschiede zwischen oben genannten Rassen nennen? Franz. Widder und Belg. Riesen gibt es ja zum Beispiel in Holland.
Wo liegen denn da die Unterschiede zu unseren deutschen Rassen? Zum einen würden mich die Unterschiede im jeweiligen Standard interessieren, was also gefordert wird, und zum anderen eben worauf die Züchter evtl. woanders achten - zB habe ich gehört dass man in Holland nicht so auf Farbreinheit achtet wie hier. Sind die ausländischen Varianten auch schön rund, oder achtet man da woanders nicht drauf? Solche Sachen eben...

Ich bedanke mich im Vorraus und wünsche allen einen angenehmen Beschluss und einen guten Start ins neue Jahr :)

HeikSem

Intermediate

  • "HeikSem" is male

Posts: 313

Location: 63594 Hasselroth

Occupation: Chemikant

Hobbies: Rassekaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: KZV H425 Somborn

wcf.user.option.userOption75: Perlfeh

  • Send private message

2

Thursday, December 29th 2011, 5:49pm

Schau doch mal bei

http://www.thebrc.org/

Ich sage mal die französischen Widder sind unsere Deutsche Kleinwidder in Deutschland.

Die Engländer haben ja auch britisch und Kontinental Riesen. Die englischen Riesen sind zu groß geradene Graue Wiener, kompakt und keine so lange Ohren.

  • "Zwergrex0010" is female

Posts: 100

wcf.user.option.userOption78: Juliane Kornmann

Location: 06722 Droyßig

Occupation: Kauffrau im EZH

Hobbies: Unser Söhnchen, Mein Zukünftiger und unser kleiner Zoo

wcf.user.option.userOption76: G 209

wcf.user.option.userOption75: Zwergwidder weiß Rotauge, Zwergwidder Rex

  • Send private message

3

Thursday, December 29th 2011, 8:20pm

Also ich widerspreche ja nur ungern, aber die Kaninchen, die in den Niederlanden dem dt. Kleinwidder am ähnlichsten sind, sind Duitse Hangoor.
Franse Hangoor dagegen sind dem DW ähnlich, aber weichen doch etwas vom dt. Standard ab.
Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts

Juliane und ihre Zwergwidderbande


Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

4

Thursday, December 29th 2011, 9:31pm

hey, danke für die antworten.
und inwiefern weichen sie vom standard ab?

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,931

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

5

Friday, December 30th 2011, 7:10am

Hallo,
in der sehr dunklen Zeit unseres Staates musste alle eingedeutsch werden.
Da wurde aus Belgischen Riesen Deutschen Riesen und aus französischen Widder wurden deutsche Widder.

Also wäre die richtige Antwort, es gibt dort keine Unterschiede.
Im Europastandard steht deshalb nur Riesen und nur Widder.

Bestimmt werden sich über die Jahre, durch die unterschiedlichen nationalen Standards, unterschiedliche Entwicklungen eingestellt haben.
Leider habe ich keinen großen Überblick, wie diese nationalen Anforderungen und Zuchtstände aussehen.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

6

Friday, December 30th 2011, 7:50am

Hallo.

Ein Blick in den Schweizer Standard zeigt sehr deutlich die Unterschiede auf. Dieser Standard findet sich wortwörtlich im Netz.
Dabei kann man auch feststellen, daß sich die Rassen in Deutschland sehr stark gegenüber dem Ursprung gewandelt haben, sofern die Schweizer Varianten noch ursprünglich sind.

Hubert, da kann man sehen, daß auch Riesen unter 7 kg sehr ansehnlich aussehen können. Allerdings, es sind dann eben Belgische Riesen und keine Deutschen Riesen. Nicht nur wegen der Namensänderung, die, so gesehen, sogar nachvollziehbar und richtig ist.

Gruß
Karl

  • "broccoliblue" is female

Posts: 136

wcf.user.option.userOption78: Dorit

Location: Harlow

Occupation: IT

wcf.user.option.userOption76: BRC: Harlow, Cambridge, National Flemish Giants, National Satins, West Midland Satins

wcf.user.option.userOption75: Flemish Giants (die britische Version), Satin orange, Mini Satin Thueringer-farbig (Neuzuechtung)

  • Send private message

7

Wednesday, January 18th 2012, 10:16pm

Bei uns gibt es die "alten" Belgischen Riesen - "Flemish" Giants ( ab 6kg) und die neuen "Continental" Giants (ab 7,5kg). Die British Giants waren ein Versuch in dern 60er Jahren, die beiden Rassen wieder zusammenzufuehren. Was von den Flemish-Zuechtern vehement abgelehnt wurde. in dern 80ern haben dann die Freunde der grossen Riesen sich diese Muehe gar nicht mehr gemacht, und gleich den EE Standard fuer Riesen uebernommen. Daher haben wir jetzt 3 Riesenrassen mit gleichen Vorfahren - alle drei sehen anders aus und folgen einem anderen Standard.
Bei den Widdern heissen die deutschen Widder bei und French Lop. Wir haben auch German Lops, aber die sind nur eine mittelgrosse Rasse - kleiner als die Meissner