You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

RKZ-Team

Forumurgestein

  • "RKZ-Team" started this thread

Posts: 2,226

Location: Europa

  • Send private message

1

Sunday, November 21st 2010, 5:57pm

Die großen Widderrassen auf der 25. AG-Schau

Startseite

DW / MW / EW

Deutsche Widder eisen/dunkelgrau

Leider waren von den DW eisen/dunkelgrau nur 2 Zuchtgruppen gemeldet. Eine von Thomas Lenz (Naunheim) der mit 385,0 Punkten auch Rassemeister wurde, und eine von Werner Schmidtke (Grunsleben) der zwar mit 97,0 Punkten das einzige V-Tier bei dieser Rasse stellte, aber die Zuchtgruppe nur 384,0 Punkte erreichte.


Klassensieger von Franz Kramer 97,0 Pkt.

Klassensieger von Josef Selg 97,5 Punkte

Klssensieger von Josef Vogel 97,5 Pkt.

Klassensieger von Maik Machemehl 97,5 Pkt

Sieger 1,0 von Thomas Langer 97,5 Pkt.

Klassensieger von Stefan Krüger 97,5 Pkt.

Klassensieger von Werne Grenner 97,5 Pkt.

Deutsche Widder wildfarben

Dies war mit 63 Zuchtgruppen und 2 Einzeltieren der am stärksten vertretene Farbenschlag bei den Deutschen Widdern. Rassemeister wurde mit 387,0 Punkten der Zuchtfreund Werner Grenner (Blieskastel), der auch mit 97,5 Punkten einen Klassensieger stellte. Weitere Klassensieger stellten Josef Selg 97,5 Pkt., Maik Machemehl 97,5., Jürgen Vogel 97,5 Pkt., Stefan Krüger 97,5 Pkt., Hans Kramer 97,0 Pkt.. Die Sieger Häsin kam von Franz Bollig (Sehnde) und der Sieger Rammler von Thomas Langer (Zöblitz). Beide Sieger Tiere erreichten 97,5 Punkte.

Deutsche Widder schwarz

Hier waren zwei Zuchtgruppen gemeldet. Rassemeister wurde Detlef Karl (Schmalkalden) der sich diesen mit 382,0 Punkten sicherte.

Der Klassensieger von Karl Stöbele 97,0 Pkt.

Deutsche Widder blaugrau

Die einzig gemeldete Sammlung kam von Karl Ströbele und wurde mit 384,0 Punkten bewertet, welches unserem Zuchtfreund auch einen Rassemeistertitel, einen Klassensieger mit 97,0 Pkt. und einen CE einbrachte.

Deutsche Widder chinfarbig

Auch hier wurde leider nur eine Zuchtgruppe zur Schau gestellt. Steffen Aechtner (Gütenborn) konnte sich über 382,0 Punkte freuen. Auffällig war hier das alle Tiere mit einer 19,0 in Position 2 bewertet wurden doch in den Rassemerkmalen bis zu 3,5 Punkte pro Tier abgezogen wurden.

Deutsche Widder havannafarbig

Die Zuchtgruppe von Frank Pavlik (Hartmannsdorf) enthielt leider gleich zwei Tiere die die Wertnote nicht befriedigend erhalten haben.

Deutsche Widder gelb

Die zwei gemeldeten Zuchtgruppen erhielten 376,5 bzw. 377,5 Punkte.

Deutsche Widder thüringerfarbig

Hier waren 4 Zuchgruppen gemeldet worden, die mit 382,0 – 385,5 Punkten bewertet wurden. Ein V-Tier wurde von Erich Gerike (Cremlingen) gestellt.

 

Deutsche Widder rot

Die einzige ausgestellte Zuchtgruppe von Norbert Overbeck (Schwasdorf) errang 374,5 Punkte. Hier war ein großer Kritik Punkt die Körperform die mit bis zu 2,5 Punkten Abzug gestraft wurde.

Klassensieger von Mathias Eggenbrecht 97.0 Pkt.

Deutsche Widder gelb-weiß

Von 5 gemeldeten Zuchtgruppen kamen leider nur 4 ins Ziel. Rassemeister wurde mit 383,0 Punkten Heike Brack (Cremlingen). Einen Klassensieger hatte Mathias Eggenbrecht (Kröpelin) mit 97,0 Punkten.

Sieger von Markus Keßler 97,5 Pkt.

Deutsche Widder weiß RA

13 Zuchtgruppen, von teilweiser sehr guter Qualität, wurden hier gemeldet. Rassemeister mit traumhaften 388,0 Punkten wurde Markus Keßler (Illingen) der sich auch über das Siegertier mit 97,5 Pkt. und zwei weite 97,0er Tiere freuen konnte. Insgesamt wurde bei den weißen RA 2x 97,5 und 5 x 97,0 Punkte vergeben.

Klassensieger von Herbert Baumgart 97,5 Pkt.

Deutsche Widder wildfaben/weiß

Hier setzte sich, mit 386,0 Punkten, Herbert Baumgart (Hünfeld) ,von den anderen 5 Zuchtgruppen, durch. Er bekam den Rassemeistertitel. Die 5 V-Tiere zeigen das diese Rasse weiter auf dem Vormarsch ist.

Deutsche Widder blau-weiß

Steffen Gubarre (Wüstenrot) stellte als einziger Züchter dieses Farbenschlagen, gleich zwei Zuchtzgruppen, wovon leider nur eine durch bewertet wurde. Er erhielt mit 382,5 Punkten den Rassemeistertitel.

Sieger von Wolfgang Tejcka 97,0 Pkt.

Deutsche Widder schwarz-weiß

34 Tiere in 8 Zuchtgruppen wurden hier zur Schau gemeldet. 2 Zuchtgruppen fehlten leider. Rassemeister wurde hier Wolfgang Tejcka mit 387,0 Punkten, der sich auch mit 97,5 Punkten über das Siegertier freuen konnte.

Klassensieger von Stefan Schmitt 97.0 Pkt.

Deutsche Widder thüringerfarbig-weiß

Mit  383,5 Punkten setzte sich bei diesem Farbenschlag Stefan Schmitt (Eichenzell) von seiner Konkurrenz ab und sicherte sich so den Rassemeister. Zwei weitere Zuchtgruppen kamen leider nicht ins Ziel.

Meissner Widder schwarz

Die gemeldeten 3 Zuchtgruppen bestachen alle durch 14er bzw. 14,5er Felle. Mit 384,0 Punkten wurde Diethard Schwarze (Bodensee) Rassemeister. Er stellt auch mit 97,0 Punkten das einzige V-Tier dieser Rasse.

Meissner Widder blau

Claudia Gerst (Obersontheim) stellte die einzige Zuchgruppe dieser Rasse und bekam mit 379,5 den Rassemeister.

Meissner Widder havannafarbig

Auch hier wurde leider nur eine Zuchtgruppe gemeldet. Die Zgm. Kruse (Extertal) erreichte mit 379,5 Punkten ebenfalls einen Rassemeistertitel.

Englische Widder gelb

Die einzige Zuchgruppe Englische Widder überhaupt auf dieser Schau stellte in dem gelben farbenschlag Helwin Hoffmann (Calmesweiler). Mit durchgehend 18,5er Körperformen und 14,0er Fellen kam die Zuchtgruppe auf 383,5 Punkte, welches auch zum Rassemeister reichte.

 


Wir bedanken uns bei Holger Jeschke für diesen Bericht und Herbert Zimmer die Fotos. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verfassern und beim Rassekaninchenzuchtforum e.V. Die Rechte der Grafiken liegen bei www.rkz-forum.de. Weitere Ergänzungen, Meinungen und Bilder zum Bericht bitte an webmaster@rkz-forum.de. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, das die Bilder, Texte und Grafiken bestimmten Rechten unterliegen, und das wir Copyrightverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen werden.

 

(C) 2010 Rassekaninchenzuchtforum e.V.

 

 


2

Sunday, November 21st 2010, 7:25pm

Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust!


So wie bei Faust ergeht es mir, wenn ich obigen Bericht lese und betrachte. Einerseits ist es sehr lobenswert, wenn sich einer die Mühe macht einen Text zu verfassen und der andere die Bilder dazu liefert.

Ein Bild hat immer eine Aussage, eine Botschaft. Und was zeigen uns die ersten sieben Bilder? Mehrmals kuhhessige Kaninchen oder einfach nur mehrere Tiere in einer ungünstigen Stellung? Wenn ein Bild etwas zeigen soll, beweisen soll, sollte in manchen Fällen darauf hingewiesen werden. Handelt es sich wie in diesem Fall um hochbewertete Tiere, so kann ich nur auf die Überschrift verweisen.

Was ist besser, so möchte ich fragen, diese sieben Tiere in dieser Stellung zeigen (und dann aber auf eine ungünstige Position beim Fotografieren verweisen) oder unglückliche Bilder, die nur ein schlechtes Vorbild sein können und zu mehrdeutigen Rückfragen Anlaß geben, einfach weglassen? In Fällen wie diesem zöge ich die zweite Version vor.

Gruß
Karl

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests