You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, December 15th 2009, 6:40am

Öffentlichkeitsarbeit

Hallo,

hier ein Link zum Thema Öffentlichkeitsarbeit http://www.nwzonline.de/Region/Kreis/Clo…mit+Tieren.html

Werden die anderen Preisträger, somit auch das Hobby, in ihren Ortschaften auch bekannt gemacht?

Gruß,

Hubert

Niemka

Unregistered

2

Wednesday, December 16th 2009, 11:32am

Gratulation

Herzlichen Glückwunsch Leonie,

mit fünf Jahren schon so erfolgreich, und schon jahrelang in der Kaninchenzucht. Auf dem Foto solltest Du dann schon ein wenig glücklicher aussehen, so mehr wie der Papa, der doch keinen Preis gemacht hat ... und Du gibst Dir so viel Mühe, die schweren Tiere überhaupt schon halten zu können ...
Mensch Papa, warum erzählst Du hier solche Märchen? Klar kümmert sich Leonie um ihre Nienchen, klar werden die gestreichelt und bekommen Namen, aber die züchterische Arbeit ist doch wohl eher die Deinige. Das mag sich ja für die Presse rührselig anhören, aber verschone bitte uns mit solchen Dingen. Wie schreibt hier - und heute ein anderer Kollege bei der Frage, wieviel Stallungen für wieviel Tiere und Rassen: Ich habe 49 Buchten für 4 Rassen (dann kommt die Aufzählung, und bei der letzten Rasse schreibt er "Jungzüchter") Der gute Mann hat aber die 18 längst überschritten!

Wir hoffen doch alle, dass unsere Kinder, Neffen, Nichten oder Enkel einmal in unsere Fußstapfen treten, aber bitte nicht immer so schrecklich übertreiben. Aussenstehende denken sich auch einen Teil.

LG

Melanie =7

torsten

Forummeister

  • "torsten" is male

Posts: 1,431

wcf.user.option.userOption76: R 242 Bad Honnef e.V.

wcf.user.option.userOption75: Weiße Hotot, Fbzw hotot,

  • Send private message

3

Wednesday, December 16th 2009, 12:19pm

Tut mir leid Niemka, aber dein Beitrag ist schon unverschämt und strotzt nur so von Polemik.

Ich hab nirgendwo lesen können, dass Papa oder Tochter behaupten sie sei schon

Quoted

jahrelang in der Kaninchenzucht
; und für eine fünfjährige sieht das schon ganz gut aus, wie sei den Zwergwidder hält. Im übrigen ist es wohl ganz selbstverständlich, dass ein Kind ein wenig schüchtern schaut, wenn es dayrum geht ein Foto für die Zeitung zu machen.

Ich find den Artikel eigentlich sehr gelungen, macht er doch gute Werbung für die Rassekaninchenzucht.

Und zum Thema Jungzüchter so ganz allgemein: Ist doch selbstverständlich, dass die Älteren da mit anpacken und die Kinder erst mal langsam an die Materie heranführen.
Trotzdem
Gruß Torsten

4

Wednesday, December 16th 2009, 1:56pm

Hallo Melanie,

was ist Dir den in den Kopf gekommen? Wenn wenigstens ein wenig drin wäre hättest Du den Artikel genauer gelesen und wärst nicht auf so ein dummes Geschwaffel gekommen. Wo bitte schön steht, dass meine Tochter schon jahrelang Kaninchen züchtet, und wo bitte schön steht, dass sie sich in allen Belangen komplett um sie kümmert? Sie lacht auch nicht auf Kommando, wenn ein Fremder vor ihr steht. Sie füttert und tränkt ihre Kaninchen selbständig alleine, jedenfalls die Tiere, an dessen Ställe sie alleine rankommt. Ich gehe davon aus, dass Du keine Kinder hast, sonst hättest Du gewusst wovon Du redest. Und Werbung für unser Hobby würdest Du mit solchen Äusserungen auch nicht machen. :no:

Gruß,

Hubert

5

Wednesday, December 16th 2009, 2:20pm

Und Melanie, hättest Du den Artikel genauer gelesen, wüsstest Du, dass meine Tochter Leana heißt und nicht Leonie. Wenn alle so denken würden wie Du, dann hätten wir nicht mehr viele Jungzüchter.

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,931

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

6

Wednesday, December 16th 2009, 4:34pm

Hallo,
ich finde, den Bericht sehr gut und kein bisschen Überzogen.
Ich weiß nicht was Melanie schlimmes daran findet.
Er ist eine gute Werbung für unser Hobby.

Übrigens liebe Melanie, es gibt bestimmt Kinder wo Papa oder Opa alle machen, aber das ist nicht bei allen so.
Ich war auch einmal verwundert, dass mein Junior schon mit 5 Jahren selbsttätig bei strigeln auf Büschel achtete ohne dass, man in dazu angeleitet hat.
Es färbt wirklich ab, wenn die Kinder von Anfang an mit im Stall sind.
Ich kann mir schon vorstellen, dass Leana, ihre Tiere genau kennt, wenn sich oft genug mit im Stall ist.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Niemka

Unregistered

7

Wednesday, December 16th 2009, 4:56pm

Jungzüchter

Es freut mich, wenn es so sein sollte. Übrigens habe ich selber Kinder, die sich leider nicht für Kaninchen in dem Rahmen, den wir kennen interessieren und nicht (mehr) bei mir leben. Weiter war ich auch mal Jungzüchter: Ich habe das von meinem Opa übernommen, und mit ihm gefüttert, Futter gesammelt, beim Bauern für Heu und Stroh und Rüben geholfen usw., das hat der sich aber erst einmal ein paar Jahre angesehen, bevor ich eigene Tiere hatte, da war ich so 12, 13 Jahre alt und dann erst im Verein. Komischerweise kam mein jüngere Cousin dann sofort nach, und der beteiligte sich an der Arbeit so gut wie gar nicht, hatte zu Hause nur zwei "Alibi-Kaninchen", die wir meistens noch mit versorgen mussten, weil das Haus seiner Eltern zwei Häuser vor Opas Gartengrundstück lag, wo ein Teil der Kaninchen von Opa waren...

Mag sein, dass ich mich da verrannt habe, aber die Möglichkeiten eines 5jährigen Kindes, die Verantwortung und auch die züchterischen Aktivitäten durchführen zu können, die erforderlich sind, erfolgreich bei einer Bundesausstellung teilzunehmen, sind doch sehr begrenzt... also doch eher das Verdienst eines guten Vaters oder einer guten Mutter. Glaubt Ihr denn wirklich, dass uns das in der Öffentlichkeit jemand abnimmt? Der Artikel wäre viel besser als "Generationenmodell" vorgestellt worden .... Kaninchenliebhaber in der Dritten Generation oder dergleichen, und die Tiere sollten eben nicht nur zum Abschied gestreichelt werden, 5jährige Mädchen nehmen so ein Kuscheltier auch mal mit ins Bett (machen manchmal sogar noch viel ältere), und danach der Schwenk zu Punkten und Leistungen. So könnte dann ein Schuh draus werden.

LG Melanie

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,931

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

8

Wednesday, December 16th 2009, 5:08pm

Hallo Melanie,
ich sehe kein Problem darin, wenn das Kind altersgemäß seinen Teil zur Kaninchenpfege dazu tut.
Ich fände es verantwortungslos, wenn das kein Erwachsener das Kind anleitet.
Mein Junior wollte letztes Jahr unbedingt seine Lieblingshäsin zur Zucht einsetzten.
Ich hätte sie nicht eingesetzt, aber sein Bauchgefühl und Liebe zum Tier war wohl doch der richtige Riecher.
Die Nachzucht ist super und hat schon einen Landesjugendjungtiermeistertitel erbracht.
Er füttert einen Teil der Tiere, mistet, striegelt und schreidet Krallen. Bei dem Rest helfe ich.
Auch eine Fünfjährige kann schon mehr als nur ihren Namen geben.

Ich finde schon nach dem Prinzip der Unschuldsvermutung solltest Du sich ein wenig mehr von deinem Statement entfernen.
An Huberts stelle, wenn es bei ihm so ist wie bei uns, wäre ich stinkend sauer und gekränkt. =1

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Atze

Intermediate

  • "Atze" is male

Posts: 475

wcf.user.option.userOption78: Alexander Schmidt

Location: 59557 Lippstadt

Occupation: Frührentner

Hobbies: Kaninchen und Angeln

wcf.user.option.userOption76: W 178 Störmede

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Riesen wildfarben

wcf.user.option.userOption77: Zuchtwerbewart des Riesenclub W 20,Preisrichter in der Preisrichtergruppe Hamm-Westfalen

  • Send private message

9

Wednesday, December 16th 2009, 5:17pm

Jungzüchter

Hallo Hubert,

dir und deiner Tochter kann man nur Gratulieren zu diesen super Ergebnissen.Im übrigen gibt es auch Kinder die mit 5 Jahren durch den Vater oder die Mutter in die Zucht einsteigen so wie es auch mit meiner Tochter geschehen ist.Sie hat sich Farbenzwergenzucht Weissgrannen Schwarz verschrieben und kennt jetzt mit ihren 14 Jahren von ihrer Rasse sich mehr aus wie mancher Altzüchter.
Melanie deine Argumente finde ich gegenüber der Familie Thoben ziemlich daneben denn diese können auch nichts dafür das du mit deinen Bartkaninchen nicht in der Öffentlichkeit (Zeitung) kommst. :thumbdown:

Viele Grüsse Atze

dinekd

Unregistered

10

Wednesday, December 16th 2009, 5:58pm

Moin Atze,

also diese Aussage gegenüber Melanie finde ich auch unangemessen.

denn diese können auch nichts dafür das du mit deinen Bartkaninchen nicht in der Öffentlichkeit (Zeitung) kommst.


und weiss nicht was sie mit dem Thema zu tun haben.

:no:


gruss Kerstin

11

Wednesday, December 16th 2009, 7:14pm

Ich kann verstehen, wenn Großväter (von mir aus auch die Großmutter) ihre Enkelkinder mit dem Tag der Geburt bei Schalke 04 als Mitglied anmelden.

Beim Eintrittsalter in die Jugendgruppen bei den Kleintierzuchtvereinen scheinen unterschiedliche Bestimmungen zu gelten. So sieht es wenigstens aus, wenn man hier im Forum sucht. Nach gültigen Bestimmungen vom ZDRK oder den Landesverbänden habe ich nicht gesucht, weil man solche Regelungen eigentlich nicht suchen sollte, sie sollten für die Mitglieder besser zugänglich sein (aber das ist ein anderes Thema; jedoch auch schon oft bemängelt).

Doch sowas findet man auch hier im Forum

>>>>Ist das in allen LV mit den Altergrenzen gleich geregelt? ?(
Meine älteste Tochter ist seit ihrem ersten Lebenstag im Verein angemeldet,und hat mit 4 Jahren das erste mal Kaninchen ausgestellt.<<<<



und wenn daraus ein Deutscher Jugend-Meister in der Kaninchenzucht resultiert, dann, ja was dann?


Ich meine schon, daß man sich dann lächerlich machen kann.


Gruß
Karl

12

Wednesday, December 16th 2009, 8:09pm

Lächerlich würde ich mir auch vorkommen, wenn ich meine Tochter ab dem ersten Lebenstag im Verein anmelden würde, doch auch dass muß jeder selber wissen.

Kai, ich fühle mich nicht wirklich gekränkt, denn ich weiß ja wer es geschrieben hat. Sie hat den Sinn dieser ganzen Aktion gar nicht verstanden, wie auch. Hier wurde mal wieder zuerst kommentiert und dann nachgedacht, oder auch nicht. Eigentlich sollte man es umgekehrt versuchen. Ich habe das Thema eigentlich nur reingestellt, um einen Anreiz für alle Züchter zu geben, sich und ihren Verein auch öfter in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Und, als ob so ein Anlass nicht Grund genug dazu wäre. So lange meine Tochter Freude an ihren Kaninchen (übrigens die Rasse hat sie sich selber ausgesucht - ich hätte wahrscheinlich einen leichteren Farbschlag ausgesucht) hat und ich sie dabei arbeitsintensiv und vereinsmäßig unterstützen kann, werde ich es auch tun. Und da kann mich auch eine Melanie mit ihren unqualifizierten Äußerungen nicht von abbringen. Es steht auch in keinster Weise in dem Text etwas davon geschrieben, dass meine Tochter ihre Tiere schaufertig macht etc.. Das weiß sogar schon ein Laie, dass man einer Fünfjährigen das ganze Spektrum der Kaninchenzucht nicht zutrauen kann. Doch in unserem Fall kann ich sagen, sie hat in vielen Dingen schon entscheidenen Einfluss darauf, was mit ihren Tieren geschieht. Und wenn ich täglich die Zutraulichkeit ihrer Kaninchen und den gegenseitigen Umgang miteinander sehe, weiß ich das es die richtige Entscheidung ist Kinder mit in die Kaninchenzucht einzubeziehen. Und wenn der Verein mehrere Kinder und Jugendliche hat, macht es noch mehr Spaß und gibt einem die Bestätigung, dass man es richtig macht. Doch vielleicht sind in Verbänden wie "BDK" Kinder und Jugendliche nicht erwünscht, oder werden als lästiges fünftes Rad am Wagen abgestempelt, sonst kann ich mir solche Äußerungen nicht vorstellen.



Gruß,

Hubert

ReinerK

Unregistered

13

Wednesday, December 16th 2009, 8:30pm

Melanie hat sicher etwas daneben gegriffen und sich gedanklich verrannt, an Hubert`s Stelle wäre ich wohl auch sauer. Aber was Herr Atze da von sich gibt ist auch unüberlegt und frech, zumal ohne Wissen geschrieben, Melanie züchtet keine Bartkaninchen! Übrigens geht das ans Thema vorbei.

Ich finde toll wenn ein Züchter seine Kinder miteinbezieht, auch mit 5 Jahren können Kinder lernen. Sicher ist in erster Linie der Vater,die Mutter oder wer da unterstützt der wirkliche Züchter, das liegt klar auf der Hand, wird wohl jeder Laie auch so verstehen. Schau dir die Kleine von Hubert mal 5 Jahre später an, wenn sie dabei bleibt wird sie sich mit einigen Altzüchtern messen können.

Mein Sohnemann ist jetzt mit 12 Jahren zur Zucht gekommen, wenn ich sehe wie er das alles managed bin ich begeistert, manchmal muß ich ihn fragen welches Tier von wem abstammt, ich müßte nachschauen aber er weiß es sofort und das auch bei meinen Tieren.

Gruß

Reiner

Fred

Unregistered

14

Wednesday, December 16th 2009, 8:49pm

Hi,

ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen, bloß ein Gedanke und der vielleicht auch noch zu quer! Am Anfang Hubert mit seiner Tochter, nett anzusehen, ein toller Aufmacher, übrigens das einzige Foto, und dann ein Bericht über Punkte, Leistungen, Prämien, Preise, Siege etc. Da könnt' doch jemand auf die Idee kommen und behaupten, dass Mädel würde medial ausgenützt! Und dann ... dann ginge der Schuß nach hinten los. Da der Teufel nicht schläft, ich hätte ein anderes Foto benützt.

MfG Manfred

Niemka

Unregistered

15

Wednesday, December 16th 2009, 11:33pm

Jungzüchter

Hallo Zusammen:

Nochmals zur besonderen Klarstellung:
Es geht sich hier dem Inhalt der Überschrift um Öffentlichkeitsarbeit. Und Hubert hat uns hier ein aus seiner Sicht positives Beispiel vorgeführt.

Jetzt habe ich mir genau das zum Anlass genommen, eine typische Leistung unserer Abteilung "PR" in die Kritik zu ziehen. Klar, dass der Hubert jetzt erstmal sauer ist. Das tut mir insofern leid, als er gerade ein nützliches Beispiel dafür geliefert hat, wie der Zeitungsleser eben nicht (mehr) informiert werden will. Wenn wir unser Hobby an den Leser bringen wollen, brauchen wir Stories, die unter die Haut gehen, oder etwas total aussergewöhnliches darstellen. Der verstohlene Bericht über ein toll absolviertes Ausstellungsjahr mit dem Höhepunkt Bundesschau oder von mir aus auch BLS interessiert niemand mehr, und unbeteiligte Leser, die vielleicht ein oder zwei Heimkaninchen im Haus haben, werden genau das über den Artikel (unendlich negativ verstärkt durch das Foto) denken, was ich auf den ersten Blick gedacht habe. Weiter denken diese Leute daran, wie schwer es den Kindern zu vermitteln ist, das die Kaninchen im Wohn- oder Kinderzimmer geputzt, gemistet, gefüttert werden ... glaubt Ihr dann wirklich, die glauben so eine Story? Also erreichen wir damit das Gegenteil von dem, was wir wollen. Auf so einem Bild dann ein 12-15jähriges Kind, das Glück und Freude ausstrahlt, das Kaninchen auf dem Arm oder auf dem Tisch und dazu dann nicht der eigene Vater, sondern der Jugendleiter oder einer vom Vorstand, und ganz wichtig die Aussage, dass das Tier nicht einsam im Stall sitzt, zum Ausgleich einmal am Tag gestreichelt wird, sondern mit Freilauf und Familienanschluss - das ist Werbung für unser Hobby.

Witzig ist, dass bei kritischen Beiträgen von mir sich immer wieder Kollegen genötigt fühlen, über die armen Bäh-Bäh-Hasen herzuziehen. OK., es ist bekannt, dass ich die sehr mag, gerne verteidige etc. pp. Aber das tue ich auch bei: Hasenzwergen, Klein-Rexen, Rex- und Satinzwergwiddern, Velveteens, Löwen- und Teddykaninchen, Gotländer und Melleruds ... und sogar DR, grau oder rot. Ich liebe nämlich Kaninchen. Aber meine Rasse sind die Teddyzwerge, und vielleicht noch die schwedischen Melleruds im nächsten Jahr. Jedenfalls kann ich mit Bäh-Bäh-Kaninchen in keine Zeitung kommen, weil ich davon gar keine habe ...

Aber es ist gut, dass wir uns hier im Forum immer wieder mal so richtig kriegen können, damit wir alle dabei etwas lernen. "Fred" hat das letztendlich nochmal auf den Punkt gebracht. Aber wenn wir die Dinge nicht so hart angehen, wird nie jemand verstehen, was Öffentlichkeitsarbeit bedeutet, und was eher schädlich als nützlich ist. Wir wollen doch an den Leser die Botschaft vermitteln: Wir haben hier ein tolles Hobby, es bringt etwas für DICH und für das Tier, ein bisschen auch für mich, und das muss heute unbedingt mit etwas Positiven verbunden werden, sozial, tiergerecht sein, Spass machen, und das muss aus dem Text verdeutlicht werden. Das Bild ist mehr als nur ein Aufhänger, auf gar keinen Fall ein Anhängsel zum Bericht. Das Bild vermittelt die Botschaft, die als erste wahrgenommen wird und dann animiert, den Artikel überhaupt lesen zu wollen, um die Information anzunehmen. Bei diesem Bild wird ein Grossteil der Leser, die mit Kaninchen "nichts an der Mütze haben", weiterblättern, ohne den Artikel zu lesen, noch schlimmer, wenn der Gedanke entsteht, den unser lieber Fred befürchtet.

LG
Melanie

16

Thursday, December 17th 2009, 2:22am

Dieser Beitrag ist von mir unter dem Forenthema "29. Budeskaninchenschau" abgespeichert worden, da er sich darauf auch bezieht. Da Herr Thomas Rickermann, unser Deutscher Meister im Verein, etwas weiter weg wohnt, und somit nicht groß für die Zeitung posieren konnte, wurde meine Tochter, und untestützend ich, für ein größeres Foto ausgewählt. Da sie Deutscher-Vize-Jugendmeister geworden ist, steht ihr das auch zu, bildlich erwähnt zu werden. Weil auch ich, mehr oder minder erfolgreich auf dieser Schau ausstellte, und meine Tochter unterstütze, nahm der Fotograf mich auch dazu. Warum sollen immer nur Fussballmanschaften oder Manschaften aus anderen Sportarten in der Presse abgelichtet werden, wenn sie etwas geleistet oder Erfolge errungen haben, warum nicht auch wir Kaninchenzüchter. Auch dass, Melanie und Manfred, gehört zur "Öffentlichkeitsarbeit". Und, Melanie, Deine Schnuckelberichte über Kaninchenzucht und -haltung, werden in unserer Presse mehrmals jährlich zusätzlich veröffentlicht, doch das ist nicht das Thema dieses Berichtes, was Du nicht zu verstehen scheinst. Lass es lieber sein Kommentare abzugeben, über Themen wo Du überhaupt keine Ahnung von hast. Wenn Du ein Problem mit mir hast, ruf mich an oder komm vorbei, dann diskutieren wir das unter vier Augen aus, doch ich rate Dir, lass meine Tochter aus dem Spiel. Sonst kann Papa böse werden!



Gruß,

Hubert

Atze

Intermediate

  • "Atze" is male

Posts: 475

wcf.user.option.userOption78: Alexander Schmidt

Location: 59557 Lippstadt

Occupation: Frührentner

Hobbies: Kaninchen und Angeln

wcf.user.option.userOption76: W 178 Störmede

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Riesen wildfarben

wcf.user.option.userOption77: Zuchtwerbewart des Riesenclub W 20,Preisrichter in der Preisrichtergruppe Hamm-Westfalen

  • Send private message

17

Thursday, December 17th 2009, 5:54am

Hallo Melanie und Kerstin,

keinesfalls wollte ich Melanie beleidigen, nur ist ihre Argumentation gegenüber Huberts Tochter in der Öffentlichkeit trotzdem völlig daneben.
Mir ist es persönlich völlig egal ob da eine 5 oder 14 jähriges Kind mit einem Kaninchen in der Zeitung abgebildet ist,wichtig ist doch auch das in der Öffentlichkeit gezeigt wird das es noch Kinder und Jugendliche gibt die Interesse an Rassekaninchen und deren Zucht haben.
Ich persönlich würde es in der Kaninchenzeitung schöner finden wenn auf der Titelseite ein Jungzüchter mit seinem Rassekaninchen abgebildet ist als eine Titelseite mit einem hochprämierten Kaninchen.Ich glaube da muß der Hebel der Öffentlichkeitsarbeit angesetzt werden denn es gibt für die Kidys auch etwas anderes im Leben als Computer,Fernseher oder die Playstation. :huh:

Viele Grüße Atze

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male

Posts: 1,999

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

18

Thursday, December 17th 2009, 7:38am

hallo,

da muss ich Atze recht geben!
Klar gibt es nicht sehrviele Kinder und Jugendliche die sich der Kaninchenzucht verschrieben haben und eben genau des halb müssen die Wenigen mehr in den Vordergrund gerückt werden!
Es ist doch am schwersten den oder die Ersten zu finden, danach (allerdings mit viel Glück) finden sich noch weitere die mit machen wollen.
Ich finde lieber ein etwas "verbissender" Gesichtsausdruck als ein gequältes Lächeln!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Jens69

Forenneuling

  • "Jens69" is male

Posts: 4

Location: 64846 Groß-Zimmern

Occupation: Angestellter im Gruppenwasserwerk Dieburg

Hobbies: Kaninchen,Ringen

wcf.user.option.userOption76: H43 Groß-Zimmern

wcf.user.option.userOption75: Schwarze Wiener

wcf.user.option.userOption77: Geschäftsführer,Tätomeister im Verein H43 Groß-Zimmern

  • Send private message

19

Thursday, December 17th 2009, 11:10am

ich melde mich auch mal zu word!

friedliche Weihnachten und denkt an euren Blutdruck

1. leider habe ich das bild nicht gesehen,aber ein kind mit einem kanninchen auf dem arm ist doch schön und auch eine

schöne werbung für die lieben und fruendlichen Kaninchenzüchter.

2. natürlich kümmert sich OPA;OMA oder auch die Eltern um die Kaninchen und die kinder helfen (vieleicht ) dabei.

3. wo sonst kommt denn der nachwuchs her wenn nicht aus der eigenen Familie,wieviele jungzüchter sind denn unvorbelastet zu dem Hobby gekommen.

Friedliche und Frohe Weihnachten =4

ach ja grüße nach Östereich an fred war ein gutes gespräch auf der Bundesschau!

Niemka

Unregistered

20

Thursday, December 17th 2009, 11:18am

Jungzüchter

Derzeit werden in den Vereinsjugendgruppen vom ZDRK über 21.500 Kinder
und Jugendliche im Alter von sechs bis achtzehn Jahren betreut.

Quelle: ZDRK-Homepage/"Jugendgruppen", Hervorhebungen von mir. Die Mustersatzungen für Vereine sehen das auch so vor.
Ganz nebenbei bemerkt: Auf der HP des Papas ist eine Tochter im liebevollen Umgang mit ihrem Hermelin zu bewundern.
Das passt wirklich.

Damit wollte ich an sich gar nicht kommen, weil es sich doch um etwas ganz anderes dreht.
---------------
Bei manchen finde ich, kommt überhaupt nichts an, wenn man es "normal" schreibt.
Postet man etwas Provokatives, wird man direkt in der Luft zerrissen, ohne vorher den Verstand auf "EIN" zu schalten.
Bild und Text sind schlicht gesagt, nicht dazu geeignet, Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.
Wenn es einen oder mehrere Gewinner gibt, sollen, nein, müssen die für die Presse auch glücklich aussehen.
Es ist wirklich müssig, mehr noch dazu auszuführen.
Ich habe weder etwas gegen Hubert, noch gegen seine Tochter.
Und ich lasse mir auch mit Drohungen des "böse werdenden Papas" nicht den Mund verbieten, zu einem hier eingestellten Posting meine Meinung zu sagen. Wenn der Papa das mit dem Brustton der Überzeugung denkt, dass dieses Foto und der Artikel eine Werbung für unser Hobby ist, ist es doch für ihn gut, er muss aber auch lernen zu akzeptieren, dass es tatsächlich Leute gibt, die die Dinge versuchen, neutral und nicht durch eine rosarote Brille zu betrachten, nämlich aus der Sicht eines einfachen Bürgers. Der Vergleich mit Berichten aus dem Sportbereich hinkt, da ist das "öffentliche Interesse" erheblich größer, als bei einem Ergebnisbericht über Kaninchen.
Wenn man da mithalten will (ich meine, z.B. mit Sport), dann organisiert man einen Termin beim Bürgermeister oder dergleichen, und lädt dazu die Presse ein. Dann wird unsere Sache auf ein Niveau gehoben, wo die Leute auch richtig hinschauen ... und der Bürgermeister ist auch glücklich, denn nach der Wahl ist vor der Wahl ...
Ich habe ganz nebenbei gesagt, auch beruflich schon mit Journalismus und PR zu tun gehabt, unter anderem habe ich mehrere Jahre in einem Duisburger "Medienzentrum" gearbeitet, in dem ich u.a. auch den damaligen "Bauernverlag" mit betreut habe. Ich denke, dass ich vielleicht doch ein bisschen Ahnung habe, auch wenn ich das nicht studiert habe ...

LG Melanie