Sie sind nicht angemeldet.

Christof

Fortgeschrittener

  • »Christof« ist männlich
  • »Christof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 258

Realname: Christof Geil

Wohnort: 55234 Wahlheim

Beruf: Kirmesboxer

Verein: RLP

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

Ämter in unserer Organisation: genug

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. Dezember 2012, 15:43

"Nasenfleck" bei ZwW thüringerfarbig

Hallo,

mich beschäftigt seit einigen Wochen folgendes Problem: Bei zwei von meinen Häsinnen tritt ein Nasenfleck in Form einer gelbrötlichen Behaarung auf, wo jedoch keiner sein sollte. Das Abzeichen sollte bei den thüringerfarbigen ja genau über dem Nasenrücken am dunkelsten sein.
Nun handelt es sich natuerlich genau um die 2 Häsinnen, die in meinen Zuchttierbestand für 2013 einfließen sollten, wie kann es auch anders sein. Jetzt stelle ich mir die Frage, ob so etwas vererblich ist und woher das kommt. Die Tiere waren mehrmals ausgestellt und dieser Fleck hat sich wohl über mehrere Wochen eingeschlichen. Der Fleck war vor 2 Monaten noch nicht vorhanden. Verwandt sind die 2 Häsinnen in keinster Weise, weder die Mütter noch die Väter haben etwas miteinander zu tun. Diese Tatsache macht mich sehr stutzig, wobei ich mich auch nicht erinnern kann, dass sie sich durch Aufreiben an den Nippeltränken mal eine Kahlstelle o.Ä. eingefangen hätten.
Zur Verdeutlichung habe ich zwei Bilder angehängt. Die Bildqualität ist etwas schlecht, aber ich denke, dass der Fleck gut zu erkennen ist. Weder über die Suchfunktion noch über google habe ich etwas über dieses Problem speziell bei einem thüringerfarbigen Kaninchen gefunden.

Hoffe auf eure Hilfe und euer Wissen.

Guten Rutsch ins Jahr 2013 und alles Gute.


Mit freundlichem Züchtergruß

Christof Geil

BirgitW.

Fortgeschrittener

  • »BirgitW.« ist weiblich

Beiträge: 262

Realname: Birgit

gezüchtete Kaninchenrassen: Angoras

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Januar 2013, 10:47

Nasenflecken die bei meinen schwarzen Angoras zum Zuchtausschluss führen sind schneeweiß und treten meist im Zusammenhang mit einer Blesse auf.

Ausserdem sind sie von Geburt an vorhanden.

Der Fleck Deiner Häsin sieht völlig aus. Wenn Du nicht geschrieben hättest das ein Abrieb ausgeschlossen ist hätte ich darauf getippt.

Liebe Grüße Birgit

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Januar 2013, 08:29

Hallo Christof,

jetzt mach dir mal keinen Kopf, das sieht recht deutlich nach einem "spärlichen" Haarwuchs an den Stellen aus, vermutlich duch reiben der Nasen an harten Gegenständen.

mfg Peter

Christof

Fortgeschrittener

  • »Christof« ist männlich
  • »Christof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 258

Realname: Christof Geil

Wohnort: 55234 Wahlheim

Beruf: Kirmesboxer

Verein: RLP

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

Ämter in unserer Organisation: genug

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Januar 2013, 18:17

Hallo,

vielen Dank fuer eure Antworten. Wahrscheinlich stimmt es, dass sie sich wirklich irgendwo gerieben haben und ich habe es nicht mitbekommen. Trotzdem bin ich gespannt, wie die Jungtiere aussehen :-)

Danke und Gruß
Mit freundlichem Züchtergruß

Christof Geil